Rundwanderung Eremitage – Oschenberg

Ferienprogram am 09.09.2021

An einem wunderschönen und warmen Donnerstag, starteten ein Jugendleiter mit drei Mäusen, am Parkplatz Eremitage. Von dort aus ging es zuerst hinunter ins Tal, über den Main und auf der anderen Seite wieder hinauf auf halbe Höhe des Rodersberg. Dort wurde dann schon die erste Trinkpause eingelegt, welche bei dem heißen Wetter auch nötig war.
Daraufhin ging der Weg dann weiter am Rodersberg entlang, durch den Golfclub hindurch bis nach Döhlau. Von dort aus ging es dann weiter hinunter in das Tal und auf der anderen Seite dann den Oschenberg hinauf.
Auf dem Aufstieg fanden die Mäuse einen großen Ast. Nachdem sie diesen gemeinsam mit sich herum trugen, bekamen sie dann den Auftrag diesen Ast bis zum Ende der Wanderung mit sich zu führen und unter keinen Umständen durfte einer der drei mit beiden Händen loslassen. Dafür würden sie dann ein Eis bekommen.


Das war scheinbar Motivation genug, denn sie taten es tatsächlich. Sie trugen diesen riesigen Ast die restlichen 2,5 Stunden mit sich herum. Den ganzen restlichen Weg bis zum Plateau auf dem Oschenberg, welches eine wunderschöne Aussicht bietet. Die ganze Zeit während der Brotzeit, sodass sie sich gegenseitig helfen mussten ihre Essensboxen zu öffnen, da ja jeder nur eine Hand zur Verfügung hatte. Sowie den gesamten Abstieg und Weg wieder am Main entlang durch St. Johannis hoch zum Parkplatz Eremitage.

Dafür hatten sie sich dann ihr Eis auch redlich verdient.

von Timo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.