Rundwanderung Eibgrat

Ferienprogram am 02.09.2021

Bei fantastischem Sonnenschein trafen sich die Teilnehmer der Wanderung am frühen Nachmittag am Kletterzentrum: ein Jugendleiter, zwei Junioren und zwei Klettermäuse.

Dann ging es los mit dem Auto Richtung Eibgrat, ein lang gezogener Felsenkamm bei Spies in der Fränkischen Schweiz.
Nach einer halben Stunde Fahrt wurden auch direkt die Rucksäcke geschultert und der Zustieg durch den Wald und die hügelige fränkische Landschaft in Angriff genommen.

Bereits am Einstieg warnte ein Schild vor alpinen Gefahren. Schwindelfreiheit und Trittsicherheit waren gefragt, denn die Steine, Spalten und ausgesetzten Stellen können feucht und rutschig sein, da der Weg größtenteils im Schatten der Bäume verläuft.

Glücklicherweise war das für niemanden ein Problem und so konnten sich alle an der Gratkraxlerei erfreuen. Wir erklommen Stück für Stück die bis zu 30 Meter hohen Abbrüche und Türme, verweilten dort und genossen den Blick in die Baumwipfel, wanderten weiter auf und ab über Wurzelpfade,

um schließlich über eine steile Stiege auf den mit Abstand besten Aussichtspunkt mit Bank zu gelangen.

Hier machten wird unsere Pause und verspeisten mit großem Appetit unsere mitgebrachten Brotzeiten, Kuchen und Müsliriegel. Danach ging es wieder bergab und nach kurzer Zeit gelangten wir wieder auf den Teil des Rundwegs, den wir bereits kannten. Am Auto angekommen waren wir dann doch etwas geschafft von unserer zweistündigen Wanderung und so genehmigten wir uns wieder am Kletterzentrum angekommen eine kühle Limonade.

Insgesamt war es für alle ein toller Ausflug mit abwechslungsreichen Passagen über und um beeindruckende Felsformationen! Sehr empfehlenswert!

von: Lisa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.